WHU on Controlling Blog

Der Digital Boardroom auf dem Weg zu einem Standard?

Christian Klein, SAP

Der Digital Boardroom ist ein neues Tool vom Marktführer für ERP-Software, der SAP, das die Reporting-Praxis für Entscheidungsgremien grundlegend verändern soll. Weil es vom Marktführer stammt, macht es Sinn, genauer hinzuschauen. Wir haben das frühzeitig getan. Seitdem sind etwa zwei Jahre vergangen. Eigene Erfahrungen mit dem Einsatz des Tools im Hause SAP liegen vor. Und sie scheinen den Ansatz zu bestätigen.
 
Was hat die SAP gelernt? Aus meinem Interview mit Christian Klein, bis Ende des letzten Jahres Chief Controlling Officer, will ich folgende Punkte hervorheben: Das Interesse an Zahlen hat in den Board-Diskussionen deutlich zugenommen. Das Geschäft ist allen Beteiligten transparenter. Intuition wird zwar auch weiterhin gebraucht, die Analytik hat aber nun eine bessere Basis. Weiterhin besteht die Gefahr, es mit der Informationsfülle zu übertreiben, und dies trotz entsprechender Gegenmaßnahmen! Spannend ist auch das Vorgehen, Format und Inhalt der Präsentationen umso stärker im Detail vorher festzulegen, je höher in der Hierarchie das jeweilige Board aufgehängt ist.

Dies leitet über zum letzten Punkt, den ich hervorheben möchte: Klein ist überzeugt, dass man am Ende immer noch einen Controller braucht, der interpretiert, was man realtime und nach vielen Seiten analysiert auf den Bildschirmen sieht. Der Digital Boardroom macht Controller also nicht überflüssig, sondern stärkt ihre Rolle. Schön zu hören!

Das gesamte Interview mit Christian Klein in der WHU Controlling & Management Review können auf unserem Portal nachlesen.

Autor: Professor Jürgen Weber

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Autor

Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Weber ist Direktor des Instituts für Management und Controlling (IMC) der WHU – Otto Beisheim School of Management in Vallendar. Im Rahmen seiner Forschungs­tätigkeit beschäftigt er sich mit der Untersuchung von organisationalen Veränderungs­prozessen und der Dynamik und Komplexität der Controllership.

Mehr erfahren

E-Mail senden

Social Media