WHU on Controlling Blog

Unternehmenssteuerung – So einfach wie möglich!

Unternehmenssteuerung ist der Kern der Aufgaben von Controllern, das, was ihnen zu Einfluss und Sichtbarkeit beim Management verholfen hat. Wenn man Manager fragt, sind diese aber häufig nicht zufrieden, insbesondere, wenn es um die Budgetierung geht – wer unsere Blogs regelmäßig liest, weiß das (siehe Box rechts).

Kritik macht sich insbesondere an der Bürokratisierung und der hohen Komplexität der Planung fest. Ohne Controller verstehen Manager diese zumeist nicht mehr, mit Controllern oft allerdings auch nur den sie direkt betreffenden Teil. Der Grund dahinter ist die hohe Komplexität der Steuerung. Controller wollen auf der einen Seite nicht alle ergebnisverantwortlichen Manager über einen Kamm scheren, sondern den besonderen Bedingungen jedes Einzelfalls gerecht werden. Auf der anderen Seite macht dies die Koordination sehr anspruchsvoll: Je heterogener die Einzelpläne, desto schwerer ihre Abstimmung zu einem stimmigen Gesamtplan!

Controller sollten deshalb – wie ich meine – im Zweifel auf Detail und Einzelfallgerechtigkeit zugunsten besserer Koordinationsmöglichkeit verzichten. Keep it simple, stupid ist in der Planung zumeist kein Armutszeugnis, sondern eine weise Entscheidung. Sophistizierte Lösungen mögen einen ambitionierten Controller glücklich machen, selten aber einen Manager.

Wer Näheres zum Thema erfahren möchte, kann unsere Perspektive zur Unternehmenssteuerung lesen oder sich unser neues Video dazu anschauen.

Autor: Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Weber

 

 

 

 

Autor

Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Weber ist Direktor des Instituts für Management und Controlling (IMC) der WHU – Otto Beisheim School of Management in Vallendar. Im Rahmen seiner Forschungs­tätigkeit beschäftigt er sich mit der Untersuchung von organisationalen Veränderungs­prozessen und der Dynamik und Komplexität der Controllership.

Mehr erfahren

E-Mail senden

Social Media