WHU on Controlling Blog

Marketing – wider das alte Klischee der kreativen Künstler

Dr. Kjell Gruner, Vice President Marketing, Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG

Marketiers als kreative Künstler, mit denen Controller als knallharte Analytiker nicht wirklich klar kommen – dieses Klischee ist immer noch weit verbreitet. Es ist aber nicht nur verstaubt, sondern mittlerweile auch grundlegend falsch.

So sieht es auch Dr. Kjell Gruner, der Vice President Marketing bei der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG in einem Interview, das er mit mir für die Controlling & Management Review geführt hat.

Weiterlesen

„Niemand braucht die digitale Transformation...“

Niemand braucht die digitale Transformation...solange sie keinen zusätzlichen Wert generiert

Diese Aussage stammt von Dr. Reinhold Achatz, dem Chief Technology Officer und Leiter der Corporate Function Technology Innovation bei der Thyssenkrupp AG, den ich kürzlich interviewt habe. Allerdings geht der Satz noch weiter: „...solange sie keinen zusätzlichen Wert generiert“.

Dieses Statement müsste uns Controllern eigentlich auf den Leib geschneidert sein.

Weiterlesen

 

Controller müssen sich mehrere Hüte aufsetzen

Controller müssen sich mehrere Hüte aufsetzen

Controller sollen Business Partner werden. Das ist überall zu lesen und zu hören. Die dahinterliegende Logik ist schlüssig. Sie handelt von gestiegenen Management­anforderungen ebenso wie von smarten Controllern, die auf Augenhöhe mit dem Management agieren können.

Heißt das aber, dass alle Controller Business Partner werden müssen?

Weiterlesen

 

Lean Planning soll Manager begeistern

Dr. Michael Müller, RWE

Mit der regelmäßigen Planung kann man Manager nicht begeistern – ganz im Gegenteil. Auf der Agenda vieler Controllingleiter steht deshalb die Restrukturierung des Planungsprozesses. Auf den innovativen Ansatz der Deutschen Telekom bin ich in einem früheren Blog eingegangen. Einen anderen Weg hat RWE gewählt. Ziel von Dr. Michael Müller, bis September dort Leiter des Konzern-Controllings, war eine radikale Verschlankung des Planungsprozesses. 

Weiterlesen

 

Digitalisierung könnte Controller überflüssig machen – was jetzt zu tun ist

Prof. Dr. Utz Schäffer, Direktor, Institut für Management und Controlling

Digitalisierung ist in aller Munde. In keinem Kongress­programm fehlt das Thema. Der 10. WHU Campus for Controlling machte da keine Ausnahme. Das hohe Interesse, das der Digitalisierung von Seiten der Controller zukommt, verwundert nicht: Auf der einen Seite werden für die Wirtschaft und Gesellschaft disruptive Veränderungen vorausgesagt; auf der anderen Seite wissen die Controller noch viel zu wenig, was auf ihre Unternehmen und ihre eigene Funktion zukommt.

Weiterlesen

 

Werden wirklich alle Controller Business Partner?

Volker Hagemann, Leiter des Controllings bei der Leica Camera AG

Business Partner ist ein Begriff, der sich geradezu epidemieartig ausgebreitet hat. Jeder Controller sollte ein Partner des Managements sein – so zumindest die normativen Forderungen der Berufsverbände, vom ICV bis zurm Chartered Institute of Management Accountants (CIMA). Mir als Hochschullehrer seien zwei kritische Fragen erlaubt. Zum einen: Was ist eigentlich ein Business Partner? Und zum anderen: Müssen wirklich alle Controller der neuen Rolle folgen? 

Weiterlesen

 

Controlling & HR – Mehr Zusammenarbeit tut not

Melanie Kreis, Personalvorstand der Deutsche Post DHL Group

Die Hauptaufgabe des Controllings ist die Steuerung des gesamten Unternehmens. Alle Bereiche sind einzube­ziehen. Hierzu gehört natürlich auch Human Resources (HR). Damit Controller ihrer Hauptaufgabe nachgehen können, brauchen sie Geschäftskenntnisse und einen engen Austausch. Das gilt auch für die Personal­funktion. Die Realität sieht aber leider anders aus.

Weiterlesen

 

Diesjähriger Controllerpreis des ICV – Wenn sich ein bereits prämiertes Controlling noch einmal neu erfindet

Verleihung ControllingPreis 2016

Kennen Sie den Controllerpreis des ICV? Er wurde Ende April zum 14. Mal von einer Jury des ICV vergeben, die ich leiten darf. Nach etwas zögerlichem Beginn hat sich der Preis im deutschen Sprachraum fest etabliert. Regelmäßig finden sich mehrere DAX 30-Unternehmen unter den Bewerbern, neben einem großen Spektrum von Unternehmen unterschiedlichster Größe und Branche.

Weiterlesen

 

Drei Bildschirme im Verbund – Wie SAP Leitungsmeetings verändern will

Rouven Morato, Head of Enterprise Analytics, SAP

Berichte sind wesentlicher Inhalt von regelmäßigen Leitungsmeetings und zudem ein Kernprodukt von Controllern. Auf ihrer Basis schaffen Controller ein gemeinsames Verständnis der aktuellen Lage des Unternehmens. Mit Blick auf die zunehmende real time Verfügbarkeit von Daten über self service-Anwendungen stellt sich jedoch die Frage, ob dieses Kernprodukt der Controller nicht in Zukunft obsolet wird.

Weiterlesen

 

„It's a cultural thing“ – Wie die Deutsche Telekom ihre Planung revolutioniert hat

Michael Wilkens, Senior Vice President Group Controlling, of Deutsche Telekom AG

Planungsrunden nerven Manager, insbesondere in Großunternehmen. Jack Welch hat einmal von der Budgetierung als „the bane of corporate America“ gesprochen. Aber auch ganz nüchtern betrachtet schafft sich die Unternehmensplanung durch ihre Komplexität, lange Dauer und vielfältigen Abstimmungsprozesse keine Freunde. Sie ist für Manager oft im wahrsten Sinne des Wortes abstrakt, weil die Planungsmaschinerie wesentlich in den Händen der Controller liegt. 

Weiterlesen

Entscheidungen auf Fakten basieren – Was ist neu am neuen Schlagwort „Evidence-based-Management"?

Entscheidungen auf Fakten basieren – was ist neu am neuen Schlagwort „Evidence-based-Management?

Schon gehört? Ein neues Schlagwort macht die Runde: Evidence-based Management. Manager sollten sich ihrer kognitiven Beschränkungen bewusst sein, nicht der ersten Intuition folgen, nicht so entscheiden, wie sie schon immer entschieden haben. Sie sollen ihr Handeln vielmehr systematisch auf Fakten basieren. Controller sollten begeistert sein, ist es doch genau das, was sie seit jeher gebetsmühlenartig postulieren, bei den Managern aber nicht immer auf Gegenliebe gestoßen ist.

Weiterlesen

Wozu braucht ein CIO Controller? Als Schiedsrichter und Partner mit Gesamtüberblick, nicht als Finanzpolizei

IT & Controlling - Zusammenarbeit mit Zukuft

Um die Zusammenarbeit von IT und Controlling steht es – so ist häufig zu hören – nicht zum Besten. Dr. Roland Schütz, CIO der Lufthansa Passage, bestätigt dieses Klischee in seinem Interview in der Controlling & Management Review (CMR) allerdings nicht. Ganz im Gegenteil. Er schätzt den Blick der Controller für den Gesamtzusammenhang ebenso wie ihre Neutralität. Hierin seien sie seiner Ansicht nach konkurrenzlos.

Weiterlesen

Die Relevanz von menschlichem Verhalten für Controller: Warum richtig rechnen nicht reicht

Controller sind rational. Sie drücken die Welt in Zahlen aus, sie misstrauen dem Bauchgefühl der Manager, sie haben es am liebsten schwarz auf weiß. Mehr und bessere Zahlen begeistern sie ebenso wie immer ausgefeiltere Analysetools. All das reicht aber nicht aus – selbst gravierende Fehlentscheidungen können dadurch nicht verhindert werden. 

Weiterlesen

Unsere Autoren

Prof. Dr. Utz Schäffer ist Direktor des Instituts für Management und Controlling (IMC) der WHU – Otto Beisheim School of Management in Vallendar. Zu seinen Forschungsinteressen zählen Controlling und Unternehmenssteuerung sowie die Rollen von CFOs und Controllern.

Mehr erfahren

E-Mail senden

Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Weber ist Direktor des Instituts für Management und Controlling (IMC) der WHU – Otto Beisheim School of Management in Vallendar. Im Rahmen seiner Forschungs­tätigkeit beschäftigt er sich mit der Untersuchung von organisationalen Veränderungs­prozessen und der Dynamik und Komplexität der Controllership.

Mehr erfahren

E-Mail senden